Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2015 - Dezember


Seite drucken
Januar
April
Juli
Oktober
Februar
Mai
August
November
März
Juni
September
Dezember
PM 122 / 2015
10.12.2015

Mehr Strom aus erneuerbaren Energien - ein Beitrag zum Klimaschutz in Sachsen-Anhalt

Im Jahr 2014 wurden in Sachsen-Anhalt 11 Milliarden kWh Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt. Aus Wind, Sonne und Biogas waren das drei Viertel des Stromes, der in Sachsen-Anhalt verbraucht wurde. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung insgesamt hatte eine Größenordnung von 48 Prozent erreicht. Der entsprechende Wert für Deutschland lag bei rund 26 Prozent.

Die positive Entwicklung bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien wurde von dem enormen Anstieg bei der Photovoltaik (+ 23 %) und der Biomasse (+ 9 %) gegenüber dem Jahr 2013 geprägt.

Wie auch in den Vorjahren ist die Windenergie mit einem Anteil von 56 Prozent die tragende Säule der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. Die 2 600 im Land Sachsen-Anhalt installierten Anlagen mit einer Leistung von 4 270 MW, erzeugten 6,1 Mrd. kWh Strom. Nur in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Brandenburg produzierten Stromversorger und andere Anlagenbetreiber mehr Windstrom und speisten diesen in das Netz ein. Der Beitrag der Windenergie an der Stromerzeugung insgesamt lag in Sachsen-Anhalt bei 27 Prozent. Damit wurde im Jahr 2014 aus Windkraft fast genauso viel Strom wie aus Braunkohle (Anteil = 31 %) erzeugt.

Den zweiten Platz beim Ranking der Erneuerbaren belegte die Biomasse mit einem Anteil von 28 Prozent und einer Stromerzeugung von 3,1 Mrd. kWh. Als Biomasse zur Stromerzeugung werden nachwachsende Rohstoffe, wie Holz, aber auch pflanzliche und tierische Abfälle, sowie Biogas eingesetzt. Der Anteil der Biomasse (einschließlich der anteiligen Stromerzeugung aus biogenen Abfällen in Müllkraftwerken) am Strommix Sachsen-Anhalts lag bei 14 Prozent.

Die Stromerzeugung aus Photovoltaik, deren Beitrag an der Stromerzeugung im Jahr 2008 noch größenordnungsmäßig dem der Wasserkraft glich, hat inzwischen das 15-fache Volumen der Stromerzeugung aus Wasserkraft erreicht. Der Anteil der Photovoltaik als eine wichtige Stromquelle bei den erneuerbaren Energien lag bei 15 Prozent. Dies entsprach einer Stromerzeugung von 1,6 Mrd. kWh. Zur Stromerzeugung insgesamt steuerte die Photovoltaik einen Anteil von 7 Prozent bei.

 

Erneuerbare Energien

Bruttostromerzeugung

 

 



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de