Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt
Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt Auf einen Blick Daten und Fakten Shop Veröffentlichungen Datenerhebungen Wir über uns Links  
 





Pressemitteilungen 2016 - Februar


Seite drucken
PM 20 / 2016
08.02.2016

Sachsen-Anhalts Wirtschaft gab 11 Mrd. EUR für Investitionen aus

Die Investitionen der sachsen-anhaltischen Wirtschaft in neue Anlagen bezifferten sich im Jahr 2013 auf 11,0 Mrd. EUR. Sie waren nach jetzt vorliegenden Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ um 2,5 Prozent niedriger als im Jahr 2012. Damit blieb Sachsen-Anhalt hinter der deutschlandweiten Entwicklung der Investitionstätigkeit (+ 0,3 Prozent) zurück, lag aber leicht über dem Durchschnitt der neuen Bundesländer (- 2,6 Prozent). 

Der zweistellige Zuwachs, den Sachsen-Anhalt im Jahr 2012 verbuchte, konnte sich im Folgejahr nicht fortsetzen. Dennoch ist das Investitionsvolumen des Jahres 2013 das zweithöchste der letzten zwölf Jahre in Sachsen-Anhalt.
Die Anlageinvestitionen umfassen den Erwerb von dauerhaften und reproduzierbaren Produktionsmitteln sowie selbst erstellte Anlagen und größere Wert steigernde Reparaturen. Als dauerhaft gelten diejenigen Produktionsmittel, deren Nutzungsdauer mehr als ein Jahr beträgt. 

Wie das Statistische Landesamt weiter mitteilte, wurden mit dem Gesamtinvestitionsvolumen zu fast gleichen Teilen Bauten und Ausrüstungen einschließlich sonstiger Anlagen finanziert.
Die Investitionen in neue Bauten gingen um 1,0 Prozent zurück. Mit insgesamt 5,5 Mrd. EUR wurden neben dem Bau von neuen Gebäuden auch sonstige Bauten, wie Straßen, Brücken u. Ä. sowie mit Bauten fest verbundene Einrichtungen bezahlt.

Die Entwicklung der neuen Bauten bestimmten maßgeblich zwei Wirtschaftsbereiche. So standen dem Anstieg der Investitionen des Bereiches Grundstücks- und Wohnungswesen (+ 2,6 Prozent) rückläufige Investitionen des Bereiches Öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung (- 7,2 Prozent) gegenüber.

Für die Anschaffung neuer Ausrüstungen einschließlich sonstiger Anlagen, hierzu zählen neue Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge sowie Betriebs- und Geschäftsausstattungen, wandte die Gesamtwirtschaft Sachsen-Anhalts im Jahr 2013 finanzielle Mittel in Höhe von 5,5 Mrd. EUR auf, das waren 3,9 Prozent weniger als im Jahr zuvor.
Fast die Hälfte aller getätigten Ausrüstungsinvestitionen entfiel mit 2,1 Mrd. EUR auf das Produzierende Gewerbe, hier gingen die Ausrüstungsinvestitionen mit 11,2 Prozent am stärksten zurück. Ebenfalls hohe Investitionen in Ausrüstungen tätigte der Wirtschaftsbereich Öffentliche Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung, der einen Zuwachs von 2,7 Prozent verbuchen konnte.

 

Investitionen

 

Die Bruttoanlageinvestitionen, d. h. die neuen Anlagen unter Berücksichtigung des Saldos aus Käufen und Verkäufen gebrauchter Anlagen und Land, als umfassendster Investitionsbegriff betrugen in Sachsen-Anhalt 10,7 Mrd. EUR. Im Vorjahresvergleich entsprach das einem Rückgang von 2,5 Prozent, der niedriger ausfiel als durchschnittlich in den neuen Bundesländern. Die Entwicklung der Bruttoanlageinvestitionen war in den Ost-West-Regionen Deutschlands unterschiedlich ausgeprägt. So stand dem Zuwachs von 0,8 Prozent in den alten Bundesländern ein Rückgang von 3,6 Prozent in den neuen Bundesländern (beide Regionen ohne Berlin) gegenüber.

 

Bruttoanlageinvestitionen

 

 Diese Ergebnisse haben vorläufigen Charakter und basieren auf den Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, dem auch das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt angehört. Ausführliche Zahlenreihen zu den Bruttoanlageinvestitionen können dem in Kürze erscheinenden Statistischen Bericht „Bruttoanlageinvestitionen 2009 bis 2013“ oder der Internetseite des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt https://www.statistik.sachsen-anhalt.de entnommen werden. Angaben für alle Bundesländer veröffentlicht der Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ in seiner Gemeinschaftsveröffentlichung Reihe 1 Band 3 bzw. auf der Internetseite www.vgrdl.de.



Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht.


    Pressemitteilung    


Statistisches Landesamt
Merseburger Str. 2
06110 Halle (Saale)
Tel.: 0345 2318-702
Fax: 0345 2318-913

Internet:
http://www.statistik.
sachsen-anhalt.de
E-Mail:
pressestelle@
stala.mi.sachsen-
anhalt.de